Das Magazin MIT Sloan Business Review veröffentlichte eine Studie des Hilti-Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik über Herausforderungen bei Änderungen im Managementansatz.

Die dazugehörige Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology gilt als eine der weltweit führenden Business Schools und ihr Wissenschaftsjournal als eine der renommiertesten Fachzeitschriften.

Professor Jan vom Brocke, Assistenzprofessorin Theresa Schmiedel und Markus Spiegel widmeten sich der Studie „What Makes Change Harder – or Easier“. Sie sind gemeinsam der Frage nachgegangen, weshalb Transformationsinitiativen in Organisationen häufig wenig erfolgreich verlaufen.

Ergebnisse:

  • Methoden zur Unternehmensführung gehen mit unterschwelligen Werten und Grundannahmen einher
  • verankerte Unternehmenskulturen passen nicht zu den neuen Managementansätzen
  • veralteten Unternehmenskulturen lassen die Neuen ins Leere laufen

In ihrer Studie stellen die drei Autoren Empfehlungen vor, wie sich Unternehmenskulturen verändern und neue Managementansätze besser implementieren lassen.

Quelle: idw-online.de